Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 06.08.2020 um 10:21 Uhr

Wetterlage
Hochdruckeinfluss im Alpenraum und von Norden wird relativ trockene Luft herangeführt. Ein Höhentief über dem Balkan sorgt am Freitag an der Alpensüdseite für erhöhte Labilität. Am Wochenende wird der Hochdruckeinfluss aber im gesamten Alpenraum für stabile Wetterverhältnisse sorgen. Für mehrere Tage ist die Gewitteranfälligkeit als gering einzustufen.

Ostalpen: Aussichten für Freitag, 07.08.2020
Kräftiger Hochdruckeinfluss. Der Freitag bringt hochsommerliches Bergwetter mit viel Sonne und warmen Verhältnissen bis weit hinauf. Im Laufe des Tages entstehen an der Alpennordseite und am Hauptkamm locker stehende, flache Quellwolken. In den Südtiroler Bergen sowie am Gardasee und in den Bergamasker Alpen sind einzelne kurze Wärmegewitter denkbar, sonst ist es im Ostalpenraum höchstwahrscheinlich gewitterfrei. Die Nacht auf Samstag verläuft ruhig und sternenklar. Temperatur: in 2000 m 17 Grad, in 3000 m 9 Grad. Nullgradgrenze: 4000 bis 4400 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: schwachwindig aus dem Sektor Nord bis Ost. Gewitterrisiko: gering. Bemerkungen: Mäßiges Gewitterrisiko im Südwesten der Region.

Ostalpen: Aussichten für Samstag, 08.08.2020
Kräftiger Hochdruckeinfluss. Am Samstag weiterhin warmes und sehr sonniges Berg- und Wanderwetter, wenige locker stehende Quellwolken am Nachmittag und daher überall sehr geringes Gewitterpotential. Nullgradgrenze um 4300 Meter und abgesehen von lokal kräftigen Thermikwinden windschwach bis ins Hochgebirge. Lauer, gering bewölkter Abend, sternenklare Nacht auf Sonntag.

Ostalpen: Aussichten für Sonntag, 09.08.2020
Auch am Sonntag keine Änderung des warmen, windschwachen Bergwetters. Nullgradgrenze um 4500 Meter und allgemein geringes Gewitterpotential. Viel Sonne von früh bis spät. Die Alpensüdseite ist nachmittags von zahlreichen Quellwolken betroffen und von den Dolomiten bis zum Gardasee sind einzelne, kurze Wärmegewitter nicht völlig ausgeschlossen. Abends Wolkenrückbildung, klare Nacht auf Montag.

Trend Ostalpen ab Montag, 10.08.2020
Montag bis Mittwoch sonniges und sommerlich warmes Bergwetter. Es bleibt störungsfrei, die Gewitteranfälligkeit nimmt ab Dienstag zu. Am Donnerstag könnte es eine Unterbrechung des Schönwetters geben. Insgesamt ist in der kommenden Woche keine gravierende Wetterumstellung zu sehen. Zuverlässigkeit der Prognose: hoch.

Westalpen: Aussichten für Freitag, 07.08.2020
Gute Bedingungen am Freitag, Wärme und wenig Wind. Verbreitet herrscht im Westalpenraum stabiles und überwiegend sonniges Bergwetter von früh bis spät. Einzig im Tessin und auf der italienischen Alpenseite kann sich nachmittags hie und da ein kurzes Gewitter oder ein schwacher Regenschauer bilden. Abends lösen sich diese Wolken auf und die Nacht auf Samstag verläuft sternenklar. Temperatur: in 2000 m um 18 Grad, in 3000 m 9 bis 13 Grad, in 4000 m um 4 Grad. Nullgradgrenze: 4500 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: schwach windig bis in große Höhen aus dem Sektor Nord. Gewitterrisiko: gering. Bemerkungen: keine.

Westalpen: Aussichten für Samstag, 08.08.2020
Am Samstag sehr sonniges und trockenes Bergwetter bei unveränderten Temperaturen, Nullgradgrenze um 4500 Meter. Aus der Nacht heraus verläuft der Vormittag wolkenlos bis gering bewölkt. Nachmittags bilden sich bevorzugt auf der italienischen Alpenseite Quellwolken, die sich nicht hoch auftürmen, in der Fläche ausbreiten und zeitweise die Sonne verdecken. Regenschauer oder Gewitter sind die absolute Ausnahmen, es bleibt trocken. Die Nacht auf Sonntag verläuft klar. Der Nordwind ist nur auf den hohen Gipfeln mäßig spürbar.

Westalpen: Aussichten für Sonntag, 09.08.2020
Auch am Sonntag keine Änderung des warmen, windschwachen Bergwetters. Nullgradgrenze um 4500 Meter und allgemein geringes Gewitterpotential. Viel Sonne von früh bis spät. Die italienische Alpenseite und das Tessin sind nachmittags von zahlreichen Quellwolken betroffen und hier sind einzelne, kurze Wärmegewitter nicht völlig ausgeschlossen. Abends Wolkenrückbildung, klare Nacht auf Montag.

Trend Westalpen ab Montag, 10.08.2020
Montag bis Mittwoch sonniges und sommerlich warmes Bergwetter. Es bleibt störungsfrei, die Gewitteranfälligkeit nimmt ab Dienstag zu. Am Donnerstag könnte es eine Unterbrechung des Schönwetters geben. Insgesamt ist in der kommenden Woche keine gravierende Wetterumstellung zu sehen. Zuverlässigkeit der Prognose: hoch.

Nächste Aktualisierung am Freitag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com