Logo Österreichischer Alpenverein

Bergauf 4-09 (Bergauf 4-09)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Unsere Alpen ... einfach schön!
Produkt des Monats
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.suzuki.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.generali.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://werner-mertz.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Bild /portal_wAssets/z_alt/portal/Service/Bergauf/Bilder_08_09/Bergauf_4_09_Titel_gross.jpg
Bild /portal_wAssets/z_alt/portal/Bilder/News_09/GPS_4_09.jpg

Vektorkarte versus Rasterkarte: Das neue Satmap-GPS-Gerät ist das erste für Rasterkarten geeignete. Die Alpenvereinskarten gibt's auf SD-Karte.

Bild /portal_wAssets/z_alt/portal/Bilder/News_09/Kaltenbrunner_4_09.jpg

Gerlinde Kaltenbrunner möchte als erste Frau alle 14 Achttausender bewingen.

Bild /portal_wAssets/z_alt/portal/Bilder/News_09/Zangerl_4_09_452.jpg

Bernd Zangerl - ein Meister der Schwerkraft.

Bergauf 4-09

Bergauf ist mit 220.000 Stück die auflagenstärkste Alpin- bzw. Bergsportzeitschrift Österreichs. Sie erhalten mit Bergauf wertvolle Informationen, Fachbeiträge zu brennenden Themen und Wander- sowie Reisetipps

Mediadaten/Tarife

Aus dem Inhalt

Titelstory: Sanfte Mobilität

Alle wollen in die Berge, aber nur mit dem eigenen Auto! Dass es auch anders geht, zeigen Beispiele aus der (Sektions-)Praxis. Der Alpenverein selbst erarbeit ein Aktivierungsprogramm zur umweltfreundlichen Anreise. Und Superalp!, eine Initiative der Alpenkonvention, soll mehr Bewustsein für eine nachhaltige Mobilität schaffen.

Berichte

Wie man umweltfreundlich in die Berge kommt, zeigt der Alpenverein mit seinem Aktivierungsprogramm.

In der Sektion Salzburg ist "alles auf Schiene". Beispiele aus der Sektionspraxis - zur Nachahmung empfohlen!

Superalp! führt Journalisten 10 Tage lang quer durch die Alpen, nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wie ist das zu schaffen?

Die Alpingeschichte der Bergsteigerdörfer zeigt die Verbundenheit des Alpenvereins zu Bevölkerung und Betrieben.

Hallein ist Veranstaltungsort der Hauptversammlung 2009 und die ortsansässige Sektion feiert ihr 125-jähriges Bestandjubiläum.

Welches Sicherungsgerät für welchen Zweck? Mit dieser Frage beschäftigen sich die Sicherheitsexperten des Referats Bergsport.

Digitale Karten quo vadis? Bisher bekannte Vektorkarten und neue Rasterkarten für GPS-Geräte rittern um die Gunst der Anwender. Eine Gegenüberstellung von Karten und Geräten.

Dass ehrenamtliche Arbeit spannend ist und unglaublich viel Freude schenkt wissen noch zuwenige. Dennoch übt beinahe jedes 16. Mitglied eine derartige Funktion aus.

Die Alpenvereinsjugend nimmt sich der Bedürfnisse behinderter Jugendlicher an - ein Beispiel für gelebte Integration.

Warum der Wald vor Hochwasser schützt erfahren Sie im Beitrag des Tiroler Forstvereins.

Engagement im Naturschutz führt schnell vor den Kadi. Ein Kärntner Funktionär musste diese leidvolle Erfahrung machen. Er sollte mundtot gemacht werden.

Das Solsteinhaus im Karwendel lädt nach Generalsanierung zum Besuch und zu diversen Touren auf die es umgebenden Gipfel.

Gudrun Steger begibt sich im Zillertal auf Spurensuche nach Johann Stüdl und deckt eine weitgehend unbekannte Seite desErschließungspioniers auf.

Bildlich dargestellt wird im Beitrag aus dem Museum der überforderte Tourist. Wenn auch stark überzeichnet, bringt es der Künstler mit seiner satirischen Zeichnung auf den Punkt.

Beinahe hätte es Gerlinde Kaltenbrunner geschafft, aber eben nur beinahe! Wie eng Erfolg und Misserfolg verknüft sein können, schildert Johanna Stöckl am Beispiel Kaltenbrunners, die als erste Frau der Welt alle 14 Achttausender bezwingen möchte.

Bernd Zangerl ist ein Meister im Reich der Schwerkraft und seine Leidenschaft ist das Bouldern.

Aron Ralston wäre ein Ausflug in den Blue John Canyon beinahe zum Verhängnis geworden. Um zu überleben musste er sich selbst einen Arm amputieren.

Bergwandern ist gesund für Herz und Kreislauf, das bestätigt auch ein Innsbrucker Arzt.

Touren & Reisen

Bergsteigen in der Steirischen Krakau - in einem landschaftlichen Schmuckkästchen im Herzen Österreichs.

Klettersteige boomen und die Tourismusverbände haben sie als neue Chance erkannt. Ein Klettersteigparadies ist die Steiermark.

Im benachbarten Südttirol werden die Eisenwege auch gerne vie ferrate genannt. Eine Sammlung der Klettersteige der Dolomiten, Südttirols und der Gardaseeregion ist kürzlich im Alpinverlag erschienen.

Mit vielfältigen Möglichkeiten lockt Korsika, das Gebirge im Meer.

Alle Beiträge aus Bergauf 4-09 zum Downloaden: