Logo Sektion Hartberg

Fotos 23.&24. September 2016 "Grossglockner 3798m"

      ÖAV

 Kletterhalle
   Hartberg

Geöffnet von Mo - Sa:

Montag18:00–21:00
Dienstag18:00–21:00
Mittwoch18:00–21:00
Donnerstag18:00–21:00
Freitag18:00–21:00
Samstag14:00–20:00





 
 

Boulderwelt Vorau

MITGLIED werden
zur Anmeldung

23.&24. September 2016 "Grossglockner 3798m"

23.09.2016 - 24.09.2016 in Grossglockner

 

Großartige Tour auf den Großglockner.


Bei traumhaften spätsommerlichen Bedingungen machte sich eine Abordnung von 9 Personen des AV Hartberg auf den Weg um den höchsten Berg Österreichs zu besteigen.

Die Wetterprognose hatte schon ein schönes Wochenendwetter prophezeit und wurde dann durch die Realität sogar noch übertroffen.

Start der Tour war am Freitag, den 23. September am Parkplatz des Lucknerhaus (1918m). Die 900hm zur Stüdlhütte wurden ohne Streß gemeistert. Die hervorragende Kulinarik der Stüdlhütte wurde sowohl beim 
Abendessen als auch beim Frühstück ausgiebig genutzt damit dann am Samstag gestärkt Richtung Gipfel losgestartet werden konnte. 
Tagwache um 04:30 und Abmarsch um 05:45.

Gerhard Katits und Daniel Pfeifer nahmen zu zweit den anspruchsvolleren
Stüdlgrat (bis 3+, http://www.bergsteigen.com/…/tir…/glockner-gruppe/stuedlgrat) in Angriff, der Rest nahm unter der Führung von Kratzmann Heinz und Pichler Franz den Normalweg (bis 2-,http://www.bergsteigen.com/…/glockn…/grossglockner-normalweg) Richtung Gipfel.

Zuerst noch mit Hilfe künstlichen Lichts unterwegs wurde die Stimmung beim Anseilen am Gletscher durch den nahenden Sonnenaufgang und der speziellen Stimmung des damit verbundenen Alpenglühen erheblich aufgehellt.

Schon bei Sonnenaufgang zeichnete sich ab dass wir einen absoluten Prachttag erwischt haben. Schnell gingen die Temperaturen ins Plus und schon bei der Erzherzog-Johann-Hütte (Adlersruhe, 3454m) strahlte die Sonne mit hoher Intensität herab.

Bergauf ging es bis zum Kleinglockner bei noch recht kompakten Bedingungen recht flott voran. Beim kurzen Abstieg und folgende Anstieg zwischen Kleinglockner und Großglockner musste dann auf Grund von "Gegenverkehr"
etwas Wartezeit akzeptiert werden, was die Vorfreude auf den schon beinahe greifbaren Gipfelsieg nicht trübte.

Nach dem obligatorischen Gipfelfotos, einer kleinen Jausenpause und dem Genießen des Panoramas begann der im Vergleich zum Aufstieg sogar anspruchsvoller Abstieg. Vor allem die hohen Temperaturen machten die Bedingungen im sogenannten Glocknerleitl schwieriger. Doch auch diese Passage konnte durch die Erfahrung von Franz und Heinz gemeistert werden. Beim weiteren Abstieg kamen wir vor allem auf Grund der Temperaturen richtig ins Schwitzen.

Nach erfolgreichen Abstieg über Adlersruhe, Klödnitzkees zurück zur Stüdlhütte genehmigten wir uns eine verdiente Suppe und ein Bier, worauf der abschließende Abstieg zum Parkplatz bevorstand.
Nach insgesamt ca. 9h Gehzeit und 1000hm Anstieg konnten wir einen wunderbaren Tag im Kopf und bei Gesprächen ausklingen lassen.

Danke an unsere Routiniers (Franz Pichler: 22. Glocknerbesteigung!, Heinz Kratzmann: 6. Besteigung), die einigen "Neulingen" unter souveräner und sicherer Führung zu einem speziellen Bergerlebnis verhelfen konnten.


Leitung: Übungsleiter Heinz Kratzmann, Übungsleiter Daniel Pfeifer, Übungsleiter Gerhard Katits, TF Franz Pichler


22 Bilder

 
 
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: