Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Kampagne "Unsere Alpen"
Produkt des Monats Juni
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.generali.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.bergwelten.com/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenvereinswetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 21.07.2019 um 07:19 Uhr

Wetterlage

Heute streift eine Kaltfront mit feuchter und labiler Luft entlang des Alpennordrandes, im Westen der Alpen nimmt der Hochdruckeinfluss bereits zu. In der kommenden Woche etabliert sich ein mächtiges Hoch mit heißen, recht stabilen Luftmassen über Mitteleuropa. Etwas labiler und damit anfälliger für einzelne Hitzegewitter ist der südwestliche Alpenbogen.

Ostalpen

 
So
21.07.
Mo
22.07.
Di
23.07.
Mi
24.07.
Do
25.07.
Fr
26.07.
Sa
27.07.
So
28.07.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Montag, 22.07.2019

Es wird freundlich, aber nicht ganz wolkenlos: vor allem in der Nordosthälfte und in den östlichen Bayerischen Alpen entwachsen aus der noch feuchten, bodennahen Schicht nach einem meist sonnigen Tagesbeginn bald Quellungen. Diese werden mit dem Nordwestwind gegen die Berge gedrückt, sorgen für eingeschränkte Sichten und stellenweise etwas Regen, besonders im größeren Bereich um das Salzkammergut. Nach Süden und Westen zu ist es sonniger. Mit einer kräftigen Tageserwärmung bilden sich Quellwolken, ganz im Südwesten sind einzelne, lokale gewittrige Schauer nicht ganz ausgeschlossen. Temperatur: in 2000 m von NO nach SW 13 bis 19 Grad, in 3000 m 5 bis 9 Grad. Nullgradgrenze: auf 3800m im Nordosten und 4500 m ganz im Südwesten steigend. Wind in hochalpinen freien Lagen: im Norden und Osten frisch, sonst eher mäßig, ganz im Südwesten auch schwach aus Nordwest. Gewitterrisiko: südlich und westlich von Südtirol nachmittags gering, sonst sehr gering.

Aussichten für Dienstag, 23.07.2019 und Mittwoch, 24.07.2019

Die Luft wird trockener, die Temperaturen steigen, besonders im Westen und Südwesten wird es in tieferen Lagen sehr heiß. Nach Osten zu ist es zusammen mit dem noch lebhafteren Nordwind ein wenig kühler, bzw. angenehmer. An beiden Tagen wird es sehr sonnig, zeitweise mit hohen Zirren und nachmittags Quellungen. Am Dienstag nur von den Dolomiten westwärts leichte Gewitterneigung ab Mitte Nachmittag, am Mittwoch südlich und westlich der Hohen Tauern vereinzelt lokale Hitzegewitter.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 25.07.2019

Das Hoch mit seinen subtropischen Luftmassen bleibt bis inklusive dem nächsten Wochenende und möglicherweise darüber hinaus wetterbestimmend. Es wird dabei von Tag zu Tag eine Spur labiler und die nachmittäglichen Hitzegewitter treten vor allem im Süden und Westen ein wenig verbreiteter auf. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

Westalpen

So
21.07.
Mo
22.07.
Di
23.07.
Mi
24.07.
Do
25.07.
Fr
26.07.
Sa
27.07.
So
28.07.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Montag, 22.07.2019

Nahezu in den gesamten Westalpen kann man mit durchwegs stabilem und recht sonnigem Bergwetter rechnen. Es ziehen hoch über den Gipfeln dünne Zirren, mit der sehr starken Tageserwärmung gesellen sich allmählich Quellwolken dazu. Die Berge dürften aber weitgehend frei bleiben. Nur im Bereich des italienischen Alpenbogens kann es im Laufe des Nachmittags zu einzelnen, lokalen Hitzegewittern kommen. Temperatur: in 2000 m von NO nach SW 15 bis 21 Grad, in 3000 m 9 bis 12 Grad, in 4000 m um 4 Grad. Nullgradgrenze: auf 4500 bis 4800m steigend. Wind in hochalpinen freien Lagen: meist mäßig, im Norden bzw. auch im Südwesten teils auch frisch aus West bis Nordwest. Mit Ausnahme des Südwestens im Tagesverlauf nachlassend. Gewitterrisiko: in den Seealpen und östl. Cottischen Alpen nachmittags bis abends mäßig, sonst im Süden gering, im Norden und Nordwesten sehr gering.

Aussichten für Dienstag, 23.07.2019 und Mittwoch, 24.07.2019

Die Temperaturen von Tag zu Tag um weitere 1 bis 2 Grad, der Wind wird etwas schwächer, ansonsten ändert sich nicht viel: an beiden Tagen gibt es verbreitet sehr sonniges und stabiles Bergwetter mit Zirren und Quellungen an den Nachmittagen. Im Süden und Südwesten kommt es zu einzelnen, teils aber heftigen Hitzegewittern, am Mittwoch ein wenig mehr als am Dienstag.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 25.07.2019

Das Hoch mit seinen subtropischen Luftmassen bleibt bis inklusive dem nächsten Wochenende und möglicherweise darüber hinaus wetterbestimmend. Es wird dabei von Tag zu Tag eine Spur labiler und die nachmittäglichen Hitzegewitter treten vor allem im Süden und Westen ein wenig verbreiteter auf. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 21.07.2019, 14 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
heiter 4O 1040 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
Nebel Nebelschwaden 3NW 10 60k.A.k.A.
Säntis
2500 m
Nebel Nebel 8W 15 70k.A.10
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 6NW 5k.A.k.A.
Galzig
2080 m
stark bewölkt 13W 1525 k.A.
Zugspitze
2960 m
bedeckt 5NW 20 65k.A.155
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 10N 20k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
stark bewölktRegen 13W 20 6517 k.A.
Rax
1550 m
bedeckt 14NW 30 6060 k.A.
Paganella
2125 m
stark bewölktBodennebel 15SW 100.9 k.A.
Rollepass
2000 m
wolkig 18NW 1030 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
wolkig 13O 5über 70k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Montag gegen 16 Uhr


zum Alpenvereinswetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenvereins-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.