Logo Österreichischer Alpenverein

Veranstaltungen aller Alpenvereins-Sektionen (Terminliste)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Kampagne "Unsere Alpen"
Produkt des Monats Juni
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.suzuki.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://werner-mertz.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.bergwelten.com/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com

Veranstaltungssuche

Veranstaltungen aller Alpenvereins-Sektionen

 

  • 'Sonnenaufgang am Hochschwabgipfel, 2.277m'

    Sonnenaufgang am Hochschwabgipfel, 2.277m

    Sektion Mariazellerland - zum Programm

    21.07.2019

    Jugendtour: Vom Bodenbauer - Trawiesalm - das G'hackte - Hochschwab - Schiestlhaus, Abstieg über Häuslalm zum Bodenbauer Stirnlampe erforderlich, warme Kleidung, Trittsicherheit ist wichtig!

    weiter
  • 'Bärenkinder 7-9 Jahre'

    Bärenkinder 7-9 Jahre

    Alpenverein Austria - zum Programm

    22.07.2019 - 26.07.2019

    Die Sommerferienkurse sind fünf tägige Kurse und richten sich an alle Kinder, die sich im Sommer so richtig auspowern möchten!Kursziel & Kursinhalt:- Förderung des natürlichen Klettertriebs in sicherer Umgebung- Kletterspiele- Erlernen des richtigen Steigens und Greifens- Positionierung des Körperschwerpunkts- kleine Knoten- und Materialkunde- Erlernen der Seil- und Sicherungstechnik für das Toprope-KletternAlter:Bärenkinder: 7 bis 9 JahreSpiders: 10 bis 12 JahreVorraussetzungen: Anfänger bis leicht Fortgeschritten!Die Kletterkurse bestehen aus 5 Einheiten zu jeweils 1,5 Stunden Trainingszeit.Mindestteilnehmerzahl: 3 PersonenBitte beachten Sie, dass für Ihre Teilnahme eine aufrechte Mitgliedschaft im Österreichischen Alpenverein oder in einem anderen Alpenverein erforderlich ist.---> Zur neuen Flakturm Homepage!

    weiter
  • 'Biketour'

    Biketour

    Alpenverein Edelweiss - zum Programm

    22.07.2019 - 28.07.2019

    Auf einer atemberaubenden Expert-Strecke umrunden wir die Ortlergruppe. Alte Militärpfade und abenteuerliche Singletrails führen uns durch alpines Bike-Gelände. Anreise am 22.07.

    weiter
  • 'Biketour'

    Biketour

    Alpenverein Austria - zum Programm

    22.07.2019 - 28.07.2019

    Entlang einer atemberaubenden Expert-Strecke, umrunden wir die Ortlergruppe. Alte Militärpfade und abenteuerliche Singeltrails führen uns durch alpines Bike-Gelände.

    weiter
  • 'Canyoning-Schnupperkurs'

    Canyoning-Schnupperkurs

    Alpenverein Gebirgsverein - zum Programm

    gruppenname
    22.07.2019

    Kurs für Erwachsene,  Schwierigkeitsgrad C2-3, 1/2 Tag

    Spaß, Spannung und Abwechslung bietet dieses Canyoning-Abenteuer zum Kennenlernen!

    Kleine Sprünge und Rutschen in wunderschöne Felspools und Kletterstellen laden zum Plantschen ein!  

    Badebekleidung, Handtuch, 2. Paar knöchelhohe Wander(Sport)schuhe bitte mitbringen!

     

    Treffpunkt um 10 Uhr bzw. um 13 Uhr


    weiter
  • 'Canyoning-Tageskurs'

    Canyoning-Tageskurs

    Alpenverein Gebirgsverein - zum Programm

    gruppenname
    22.07.2019

    Kurs für Erwachsene,  Schwierigkeitsgrad C3-4, 1 Tag

    In die Salzkammergutseen fließen viele rauschende Wildbäche.

    Zur Vorbereitung erlernen wird das aktive Abseilen und genießen Abseilstellen bis zu 30 m sowie Rutsch- und Sprungpassagen im glasklaren Wasser.

     

    Treffpunkt Attersee um 9:30 Uhr

     


    weiter
  • 'Spiders 10-12 Jahre'

    Spiders 10-12 Jahre

    Alpenverein Austria - zum Programm

    22.07.2019 - 26.07.2019

    Die Sommerferienkurse sind fünf tägige Kurse und richten sich an alle Kinder, die sich im Sommer so richtig auspowern möchten!Kursziel & Kursinhalt:- Förderung des natürlichen Klettertriebs in sicherer Umgebung- Kletterspiele- Erlernen des richtigen Steigens und Greifens- Positionierung des Körperschwerpunkts- kleine Knoten- und Materialkunde- Erlernen der Seil- und Sicherungstechnik für das Toprope-KletternAlter:Bärenkinder: 7 bis 9 JahreSpiders: 10 bis 12 JahreVorraussetzungen: Anfänger bis leicht Fortgeschritten!Die Kletterkurse bestehen aus 5 Einheiten zu jeweils 1,5 Stunden Trainingszeit.Mindestteilnehmerzahl: 3 PersonenBitte beachten Sie, dass für Ihre Teilnahme eine aufrechte Mitgliedschaft im Österreichischen Alpenverein oder in einem anderen Alpenverein erforderlich ist.---> Zur neuen Flakturm Homepage!

    weiter
  • 'Besteigung Elbrus 5.642 m + Kazbek 5.048'

    Besteigung Elbrus 5.642 m + Kazbek 5.048

    Alpenverein Edelweiss - zum Programm

    23.07.2019 - 04.08.2019

    Bergtour auf das Dach Europas sowie auf einen der schönsten Gipfel des Großen Kaukasus2 in 1 ist die Devise dieser besonderen Bergreise: Zuerst besteigen Sie als "Eingehtour" in Georgien den Kazbek, einen der schönsten Gipfel des Kaukasus, der Höhepunkt ist natürlich der Elbrus, mit 5.642 m der höchste Punkt Europas.Geplanter Reiseablauf:1.Tag: Anreise nach Tbilisi - Transfer ins Hotel2.Tag: Besichtigung von Tbilisi - am Nachmittag Transfer nach Kazbegi3.Tag: Wanderung in der Umgebung von Kazbegi (z.B. Juta in den Chaukhi Mountains)4.Tag: Fahrt zum Kloster Gergeti Sameba - Aufstieg zur Bethlemi Hut (3.680 m)5.Tag: Akklimatisierungstag6.Tag: Besteigung des Kazbek (5.048 m) - Rückkehr zur Bethlemi Hut7.Tag: Reservetag für Kazbek, sonst Abstieg nach Kazbegi - restlicher Tag zur freien Verfügung8.Tag: Fahrt von Kazbegi nach Terskol (Grenzübertritt)9.Tag: Transfer zur Talstation des Sesselliftes (2.300m) - Auffahrt zur Garabashi-Station (3.700 m) - Aufstieg zur Diesel Hut (4.100 m)10.Tag: zeitiger Aufbruch zum Westgipfel des Elbrus (5.642 m) - Abstieg zur Diesel Hut11.Tag: Reservetag für Elbrus, sonst Abstieg zur Garabashi-Station - Fahrt ins Tal - Transfer ins Hotel12.Tag: Tag zur freien Verfügung13.Tag: Transfer zum Flughafen von Mineralnye Vody - Rückreise nach WienFotocredit: Gia Knelasvili

    weiter
  • 'Kletter-Klassiker im Raum Wien'

    Kletter-Klassiker im Raum Wien

    Alpenverein Austria - zum Programm

    23.07.2019

    Zur Auswahl stehen:Wiener Steig:Ein Klassiker vom Hohe Wand Pionier Pfarrer Wildenauer erstbegangen 1911 und immer noch beliebt und lohnend! Fester Fels und nette, abwechslungsreiche Kletterstellen (Bosheitswandl, Wienerhöhle, Wienerplatte, ...). Lange (12 Seillängen), beeindruckende und landschaftlich reizvolle Felsfahrt mit vielen möglichen Varianten!Eichert Steig:Der neu eingerichtete, geputzte und markierte Eichert Steig mausert sich schön langsam auch zum Klassiker! Postl Grat:Der Postlgrat ist eine der lohnendsten "Felsfahrten" im 3. Grad auf der Hohen Wand und mit je nach Standplatzwahl bis zu 11 Seillängen durchaus lang! Für diese Schwierigkeit bietet er ausgesprochen kompakten Fels und kaum Gehgelände. In jeder Seillänge warten nette Kletterstellen und tolle Aussicht. Tiroler Steig:Ein Klassiker vom Hohe Wand Pionier Pfarrer Wildenauer erstbegangen um 1914 und einer der beliebtesten Anstiege auf die Hohe Wand. Am Wochenende meist überlaufen - wir steigen unter der Woche ein! Schöne Kletterstellen (denen man die Begehungszahlen durchaus ansieht - stört aber kaum!) unterbrochen von ein paar Gehstellen warten in dieser überraschend ausgesetzten Tour!

    weiter
  • 'Paddel Jour fixe'

    Paddel Jour fixe

    Sektion Tulln - zum Programm

    Paddeln
    23.07.2019 18:00 - 21:00

     

    weiter
  • 'Genuss und Schweiß'

    Genuss und Schweiß

    Alpenverein Austria - zum Programm

    24.07.2019

    Die zwei Gesichter eines Klettersteiges. Der erste Teil ist eher leicht. Der Schlussteil über den senkrechten (D) Teil der Wand dann eher anspruchsvoll. Der Reiz von diesem Klettersteig: seine Lage (direkt unter einer Burg). Und das Gestein. Dunkel und warm - eben Vulkangestein.Nach der erfolgreichen Besteigung kommt der Genuss. Wenn wir in einer der Buschenschanken einkehren. Und vielleicht auch etwas von einem der Bauernläden mit ihren Köstlichkeiten mitnehmen.Schwierigkeit: C/D

    weiter
  • 'Trekking von Tushetien nach Khevsuretien'

    Trekking von Tushetien nach Khevsuretien

    Alpenverein Edelweiss - zum Programm

    24.07.2019 - 03.08.2019

    Einsames Hochgebirgstrekking durch die traumhafte Gebirgslandschaft des Großen KaukasusGeorgien, ein Land voller Mythen und Legenden: Erleben Sie völlig unberührte, bis zu 5.000 m hohe schneebedeckte Berge und entdecken Sie mit uns einzigartige Kulturdenkmäler wie z.B. das Festungsdorf Shatili oder das mystische Kloster von Gergeti Samebi. Legendär ist auch die Gastfreundschaft der Georgier.Geplanter Reiseablauf:1.Tag: Anreise nach Tbilisi - Transfer ins Hotel2.Tag: Besichtigung von Tbilisi3.Tag: Fahrt über den Abano Pass (2.930 m) nach Omalo (1.880 m)4.Tag: Omalo - Dartlo (2.000 m) - Girevi (2.200 m)5.Tag: Girevi - Camp unterhalb des Atsunta Passes (2.550 m)6.Tag: Camp - Atsunta Pass (3.450 m) - Ardoti (1.500 m)7.Tag: Ardoti - Shatili (1.400 m)8.Tag: Fahrt mit 4x4 nach Roshka (2.050 m) - Wanderung über dan Chaukhi Pass (3.300 m) nach Juta (2.200 m) - Transfer nach Kazbegi9.Tag: Besichtigung von Gergeti Sameba - Nachmittag zur freien Verfügung10.Tag: Fahrt nach Tbilisi - unterwegs Besichtigung von Ananuri und Mtskheta - Transfer ins Hotel11.Tag: Transfer zum Flughafen - RückreiseFotocredit: Thomas Prinz

    weiter
  • '3.000er für konditionsstarke Bergsteiger'

    3.000er für konditionsstarke Bergsteiger

    Alpenverein Austria - zum Programm

    25.07.2019 - 28.07.2019

    Die Dreiherrenspitze, 3.499 m. steht im Dreiländereck zwischen Salzburg, Südtirol und Osttirol. Sie ist sicher eine der lohnendsten Hochgebirgstouren in den Hohen Tauern. Der Anstieg von der Nordseite erfolgt über die Birnlückenhütte, die schon in Südtirol gelegen ist. Mit dem Gr. Geiger, 3.360 m, und dem Hinteren Maurerkeeskopf, 3.313 m, besteigen wir noch zwei weitere grandiose Aussichtsgipfeln auf unserer Rundtour durch die Hohen Tauern.

    weiter
  • 'Fels - Eis: kompakte, alpine Grundschule'

    Fels - Eis: kompakte, alpine Grundschule

    Alpenverein Austria - zum Programm

    25.07.2019 - 28.07.2019

    Die kompakte, alpine Grundschule in Fels und Eis an einem verlängerten Wochenende. Jeder Tag ein Kurstag :-) !Gleich bei der Bergstation der Südwandbahn wartet schon der Gletscher auf uns. Die felsigen Übergänge zur Adamek-Hütte (2.196m) sind als Klettersteige versichert und somit ist der "Hüttenzustieg" alleine schon perfektes Übungsgelände. Gut abgesicherte Klettereien rund um die Adamek-Hütte bieten Programm für Fr./Sa., bevor beim Rückmarsch am So. der Gletscher wieder auf uns wartet. Talentierte Teilnehmer können nach diesem Kurs Klettersteige und einfache Gletscher selbständig begehen.Kondition für Touren bis 7 Std. Gehzeit und Trittsicherheit in unwegsamem Gelände erforderlich - keine seiltechnischen Vorkenntnisse nötig!Treffpunkt: Do. Vormittag Dachstein Südwandbahn.

    weiter
  • 'Hochtouren-Woche'

    Hochtouren-Woche

    Alpenverein Edelweiss - zum Programm

    25.07.2019 - 29.07.2019

    Klassische Rundtour ausgehend von Vent über Martin-Busch-Hütte - Similaun, 3599 m - Similaunhütte, 3017 m - Ötzi-Fundstelle - Fineilspitze, 3515 m - Hochjochhospiz, 2412 m - Vernagthütte, 2755 m - Wildspitze, 3768 m - Breslauer Hütte, 2844 m - Abstieg zurück nach Vent.

    weiter
  • 'Nordic Walking'

    Nordic Walking

    Alpenverein Edelweiss - zum Programm

    25.07.2019

    Nordic-Walking im Prater.Wir treffen uns um 14:00 bei der Endstelle der Straßenbahnlinie 1 (Prater - Hauptallee) und gehen auf dem Wiener Stadtwanderweg Nr. 9 über Lusthaus, Mauthnerwasser und Heustadelwasser wieder retour zum Ausgangspunkt (ca. 9 km, ca. 2,5 Stunden).

    weiter
  • 'Wanderungen Nockberge'

    Wanderungen Nockberge

    Alpenverein Gebirgsverein - zum Programm

    gruppenname
    25.07.2019 - 28.07.2019

    Nockberge Natur & Abenteuer 25.-28.7.19

     

    Auf (un)markierten & z.T weglosen Pfaden werden wir unsere erlebnisreiche Kammwanderungen unternehmen; zeitiger Aufbruch am Morgen in kühler Luft um rechtzeitig ins geplante Quartier zu gelangen; weitreichende Fernsicht in die Niederen & Hohen Tauern, frische Bergluft tanken und gemeinsames Erleben von Natur & Menschen werden die highlights sein auf unseren vier spannenden Tagen in den Nockbergen J

    Empfohlene Landkarte: UTM-ÖK M : 1:50.000 – Blatt: 3106 Radenthein

     

    3x Nächtigung in der Pension Zirbenhof(Innerkrems)

    http://www.pension-zirbenhof.at/

    2 Bett-Zimmer(mit WC & Du, TV)  inkl. reichhaltigem Frühstück & Halbpension Euro 46,-

    50% Ermässigung für die Nockalm-Mautstrasse

     

    Anreise in Fahrgemeinschaften über Judenburg nach Murau-Tamsweg-St. Michael-Kremsbrücke nach Innerkrems 1.480m. Fahrzeit ca. 4 Std.

    Treffpunkt in der Pension Zirbenhof um 10.00 c.t.;

     

    Welche Rundtouren wir an welchem Tag machen werden hängt dann sehr vom Wetter ab, daher hier nur die Routen-Beschreibungen mit Zeitplan:

     

    Rundtour Kl. Königstuhl, Bärennock & Schilchernock

     

    Vom Ort Innerkrems 1.480m Anfahrt zur Dr. J. Mehrlhütte und zu einer kl. Bergsiedlung auf ca. 1800m. Gemütlicher Wanderweg über die Schilcheralm 1.926m zur Klölingscharte 2.116m, dann weglos über Wiesen auf den Kl. Königstuhl 2.254m mit unerwartetem  Fels-aufbau und geschützter Sitzbank darunter J Retour weiter weglos zum Bärennock 2.234m und zum Schilchernock 2.270m & Ochsenriegel 2.282m; vom Sattel davor weglos unter einer  Lifttrasse zu einem Fahrweg und zu den Autos.

     

    Geplanter Zeitrahmen:

    ca. 5-6 Std. RGZ ca. 650m Auf- & Abstieg; ca. 10 Km

     

    Rundtour Plattnock & Kl. Rosennock

     

    Vom Ort Innerkrems 1.480m Anfahrt über die Nockalmstrasse zur Sacklhütte 1.520m. (Ein paar Autos stellen wir bei der Grundalm ab!)Ab hier unmarkiert zur Hofalm und zur Kaninger Wolitzenhütte 2.070m; vorbei an der Idyllischen unbewirtsch. Alm mit kl. Seen hinauf zum Plattnock 2.316m mit fernreichender Aussicht J. Retour zur Alm und Aufstieg weglos auf den Kl. Rosennock 2.361m; retour zur Alm und Abstieg zur Sacklhütte

     

    Geplanter Zeitrahmen:

    ca. 6-7 Std. RGZ ca. 970m Auf- & Abstieg; ca. 20 Km

     

    Erweiterte Rundtour über „Kalten Keller“: – hier kann man event. das ganz seltene „Kärntner Tauernblümchen“, ein hellblaues Blütenwunder finden - auf den Predigtstuhl  2.179m mit eigenwilligem Kreuz und dem nördl. Verbreitungsgebietes des „Dolomit-Fingerkrauts“; Abstieg in die Erlacher Bockscharte 2.050m(hier alte Bergbaugruben) mit Aufstieg auf den Pfannock 2.254m, dann Abstieg in den Oswalder Bocksattel 1.958m und zur Grundalm 1.688m.

     

    Geplanter Zeitrahmen für erweiterte Rundtour:

    ca. 7-8 Std. RGZ ca. 1100m Auf- & Abstieg; ca. 20 Km

     

    Rundtour Klomnock, Steinnock, Falkert

     

    Vom Ort Innerkrems 1.480m Anfahrt über die Nockalmstrasse zur Glockenhütte 2.027m.

    Ein paar Autos bleiben bei der Priesshütte ca. 1.700m; Aufstieg auf den spitzen Klomnock 2.331m mit Kammwanderung zum Steinnock 2.197m, Falkertköpfl 2.197m, Falkert 2.308m; retour zur Hundshöhe und weglos über Wiesen zur Kaplingalm und zur Ochsenalm 1.740m & Grafschafteralm und zur Priesshütte mit leckeren kärntner Schmankerln J

     

    Geplanter Zeitrahmen: ca. 6-8 Std. RGZ ca. 800m Auf- & 1200m Abstieg; ca. 18Km

     

    Rundtour Hohe Pressing, Bärenaunock, Peitlernock

     

    Vom Ort Innerkrems 1.480m Anfahrt über die Nockalmstrasse zum Nockalmhof ca. 1.700m. Aufstieg über die Bärengrubenalm ca. 1.800m auf den Bärenaunock 2.292m & zur Hohen Pressing 2.370m – Kammwanderung zum Peitlernock 2.244m. Botan. Highlight: mit etwas Glück finden wir hier den blühenden „Speik“; Abstieg zur Postmeisteralm 1.820m zum Nockalmhof.

     

    Geplanter Zeitrahmen: ca. 6-7 Std., ca. 800 HM Auf- & Abstieg, ca. 18km

     

    Nationalpark Nockberge:

    https://www.biosphaerenparknockberge.com/natur-kultur/

    https://de.wikipedia.org/wiki/Salzburger_Lungau_und_Kärntner_Nockberge

    Nockalmstrasse:

    https://www.nockalmstrasse.at/na/de/nockberge/dienockberge

    http://www.zirbe.info/besonderheiten/zirbenwanderungen/nationalpark-nockberge-kaernten.html

        1.  

     

    Berg-Rettungs-Notruf 112

     

     

    Copyright: Reini Böhm-Raffay;

    E-Mail: reini.br@utanet.at

    handy: 06641755589

     

     

     

     


    weiter
  • 'After-Work Basic-Klettersteigkurs'

    After-Work Basic-Klettersteigkurs

    Alpenverein Edelweiss - zum Programm

    26.07.2019

    Ziel: In aller Kürze: Einführung in das Begehen von gesicherten Klettersteigen bis Schwierigkeitsgrad B-C.Inhalt: Ausrüstung - Einführung und richtige Anwendung auf dem Klettersteig, Griff- und Tritt-Technik, Elemente der Tourenplanung (Schwierigkeit, Wetter, Zeitplan, Orientierung, Tourentipps, Taktik auf Tour). Klettersteig-TypologieKursort: Mödlinger Klettersteig. Kursbeginn am späteren Nachmittag. Anschließend Heurigenbesuch möglich!

    weiter

Ankündigungen des Hauptvereins