Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Jetzt Mitglied werden und sparen!
Produkt des Monats Oktober
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald

Kalkalpen-Diafestival 2018

Bild zu Kalkalpen-Diafestival 2018

10.11.2018 - 11.11.2018

Erleben Sie an zwei Tagen die spannendsten Reiseerlebnisse aus aller Welt in beeindruckenden Multivisionsvorträgen.

Ort:
Stadttheater Steyr

Kosten/Leistungen:

Vorverkauf (je Einzelvortrag) € 11,–
Abendkassa (je Einzelvortrag) € 13,–

Details:

Sa. 10.11.2018 16:30

„ZU FUSS nach ROM - “ 500 km auf dem Franziskusweg von Martin Engelmann

www.martin-engelmann.com

Der Pilgerweg führt von Florenz über Assisi nach Rom. 500km voll einzigartiger Natur im grünen Herzen Italiens. Während die Städte der Toskana, Umbriens und Latiums die Besucher einladen, Kunst und Kultur hautnah zu erleben, locken die beschaulichen Dörfer am Land mit ihrer pittoresken Schönheit.
Martin Engelmann arbeitete über drei Jahre an seiner neuen Live-Reportage und hat sich mehrmals auf den Weg begeben. Er ist kein klassischer Pilger und auch nicht auf der Suche nach Gott. Es ist die Lust am Wandern, das Bedürfnis neue Energie zu tanken und sich dem Rausch an Natur und Kultur hinzugeben, die ihn antreibt. In magischen Bildern berichtet er von seiner Reise. Sie führt ihn viele Jahrhunderte in die Vergangenheit, auf einen Weg, an dem jedes Kunstwerk wie ein Meilenstein am Wegrand steht, um daran zu erinnern, dass die Schönheit der Landschaft die Inspiration und somit die Wiege der Kultur ist.

 

Sa. 10.11.2018 19:30

ROCKY MOUNTAINS“ - Durchs wilde Herz Nordamerikas von Anita Burgholzer und Andreas Hübl

www.nandita.at

Anita Burgholzer und Andreas Hübl waren wieder unterwegs! Das sympathische Reiseradler-Paar aus Steyr erzählt in ihrer neuesten Live-Reportage von ihren Erlebnissen in der grenzenlosen Wildnis der Rocky Mountains. Mit Fahrrädern folgen sie dem mächtigsten Gebirge Nordamerikas der Länge nach, von Kanada bis an die mexikanische Grenze. Dazwischen liegen 5.000 abenteuerliche Kilometer auf holprigen Schotterstraßen, einsamen Wanderwegen und unwegsamen Pisten.
Sie bestaunen wild zerklüftete Berge und leuchtende Gletscher, radeln durch endlose Wälder und grenzenlose Prärie, erklimmen hohe Pässe und tauchen ein in die monotone Einsamkeit der Wüste.
Auf ihrem Weg begegnen ihnen herzliche „Trail Angels“, trinkfreudige Aussteiger und charismatische Querdenker. Der Farbenrausch des Indian Summer beflügelt ihre Sinne und die ungezähmte Natur der großen Nationalparks raubt ihnen den Atem.
Verheerende Waldbrände und ein viel zu früher Wintereinbruch stellen das Vorhaben jedoch auf eine harte Probe.

 

So. 11.11.2018 15:00

60 JAHRE REISEN“ - Klettertouren, Kajak- und Himalaya-Expeditionen von Otto Huber

Unter dem Motto: „6 Jahrzehnte auf der Suche nach Abenteuer“ zeigt Otto Huber Bilder seiner Klettertouren in den 50er und 60er Jahren. Er berichtet von Bergexpeditionen in der Sahara, in Afghanistan, in Alaska und in Peru. 1974 gelang ihm zusammen mit dem Kajak-Filmer Hans Memminger die Erstbefahrung des Kali-Gandaki im Himalaya, der zwischen den Achttausendern Dhaulagieri und Annapurna 150 km durch die tiefste Schlucht der Welt strömt.
Ein Filmausschnitt über die Befahrung des Colorado im Grand Canyon zeigt die Dynamik und die Faszination des Kajaksports. Auf Einladung von König Jigme Wandschuk nahm er 1982 an einer Expedition zur Erkundung der Flüsse Buthans teil. Das Ergebnis sind faszinierende Bilder der unberührten Natur und dem Innenleben der großen buddhistischen Klöster dieses kleinen Himalaya-Staates. In den 90er Jahren bestieg er den 8023 m hohen Shisma Pagma in Tibet und unternahm als Teilnehmer einer österreichischen Expedition den Versuch, den Mount Everest ohne Sauerstoff, ohne Hochträger und Lagerkette im klassischen alpinen Stil zu besteigen. Die Expedition, die unter der Leitung des erfahrenen Himalaya-Bergsteigers Markus Schmuck aus Salzburg stand, scheiterte wegen schlechter Wetterverhältnisse auf 8500 m Höhe.
Otto Huber suchte in den Bergen der Welt stets das Naturerlebnis, das Abenteuer. Es ging ihm nie um sportliche Höchstleistungen. Das Bergsteigen, Klettern oder Kajakfahren war nur die Voraussetzung um Abenteuer erleben zu können.

 

So. 11.11.2018  18:00

UNBEKANNTES ZENTRALAMERIKA" Im Oldtimer von den USA nach Kolumbien von Sabine Hoppe und Thomas Rahn www.abseitsreisen.de

Mit ihrem zum Expeditionsmobil umgebauten Oldtimer-Lkw 'Paula' umrundeten Sabine Hoppe und Thomas Rahn in sechs Jahren den Globus. In ihrer live kommentierten Fotoreportage „Unbekanntes Zentralamerika“ berichten die Reisenden vom Süden der Vereinigten Staaten bis in den entlegenen Norden Kolumbiens.
Stimmungsvolle Fotografien und persönliche Erzählungen nehmen die Zuschauer mit in das mystische Reich der Maya und Azteken, zu Schlangen und Krokodilen im Nebelwald und auf aktive Vulkane des pazifischen Feuergürtels.
Ein vielfältiger Teil der Welt - vom rauen pazifischen Ozean bis an die türkisblaue Karibik, von den Wüsten Arizonas über das tropische Tiefland bis an die Nordgrenze der Anden.
Aztekentänzer feiern in Mexiko am „Geburtsplatz der Götter“ als prunkvoll federgeschmückte Fabelwesen die Tag-und-Nacht-Gleiche. Nachfahren der Maya lassen im Schatten jahrtausendealter Pyramiden uralte Zeremonien aufleben. Dazwischen das Leben am Puls der Zeit des 21. Jahrhunderts.
Begeistert von der vielfältig aktiv gelebten Kultur durchwandern Sabine Hoppe und Thomas Rahn abgelegene Bergregionen Guatemalas und erhalten einen bewegenden Einblick in das einfache und entbehrungsreiche Leben der Landbevölkerung.

 

 

 

mehr Informationen unter www.kalkalpendiafestival.at