Logo Österreichischer Alpenverein

Bücher für Sie gelesen (Literaturtipps (November bis Jänner))

Mitglied werden
zur Anmeldung
Jetzt Mitglied werden und sparen!
Produkt des Monats Oktober
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald

Bücher für Sie gelesen

Literaturtipps (November bis Jänner)

Skitouren light - Wiener Hausbergezoom

Csaba Szépfalusi
Skitouren light – Wiener Hausberge

176 Seiten, 11 x 20, broschiert, Fadenheftung, ISBN: 978-3-99024-425-8, Kral-Verlag, 2017, EUR 16,90

Viele Berg- und Naturbegeisterte genießen auch im Winter die vielfältigen Möglichkeiten der Wiener Hausberge. Dort lässt es sich mitunter mit wenig Aufwand in angenehme Höhen aufsteigen und ohne allzu große Anforderungen abfahren.
Der Kenner des vielfältigen Gebiets hat für diesen Führer die lohnendsten und schönsten Touren für Einsteiger und Genießer zusammengestellt. An oberster Stelle stehen Sicherheit und Freude am Erlebnis.
Das Spektrum reicht vom Wienerwald bis fast zum Hochschwab. Die Touren führen in sanft geneigtes Gelände, sind vergleichsweise kürzer, weisen einen moderaten Höhenunterschied auf und sind nur selten lawinengefährdet. Eine kompakt und kompetent verfasste Einleitung gibt praxisnahe Tipps zu Ausrüstung, Planung und Durchführung.
Auch dem Thema Pistentouren ist ein eigener Beitrag gewidmet, der die aktuellen Regelungen in den Skigebieten in den Wr. Hausbergen darstellt.

Kral-Verlag

Eiskletterführer Tirolzoom

Axel Jentzsch Rabl, Andreas Jentzsch, Bernhard Schiestl
Eiskletterführer Tirol
Wasserfall- und Mixedklettern in Nordtirol


512 Seiten, über 450 Farbfotos, GPS-Daten und Update im Internet, Fadenheftung, ISBN 978-3-902656-23-0, Alpinverlag, 2018 EUR 41,95

Tirol bietet die absoluten Eiskletter-Hotspots der Alpen. Die zweite Auflage dieses beliebten Standardwerks stellt die interessantesten Eisfälle im Gebiet zwischen dem Wilden Kaiser und dem Kaunertal vor. Der Umfang des Buches hat sich um ca. 50 % erhöht, denn in fast allen Regionen, insbesondere in den Eiskletter-Eldorados Zillertal, Stubaital, Pitztal und Ötztal sind neue großartige Touren dazugekommen. Auch die Tourenbeschreibungen wurden modernisiert und sind nun stark bildbetont (Topoinformation direkt auf dem Übersichtsbild vom jeweiligen Eisfall). Auf diese Art kann man sich ein sehr genaues Bild von den Anstiegen machen. Das Portfolio der Anstiege reicht vom gut gesicherten Drytooling-Klettergarten, über klassische Wasserfälle bis hin zu langen, teils kombinierten Mixedrouten an hohen Alpengipfeln. Also die Eisgeräte und Steigeisen schleifen und auf zu den neuen Eis-Abenteuern in Nordtirol!

Alpinverlag

Die Alpenzoom

Die Alpen
Das Verschwinden einer Kulturlandschaft


216 Seiten mit 228 meist farb. Fotos, 22 x 29 cm, gebunden mit Schutzumschlag, ISBN 978-3-8062-3779-5, wbg Theiss, 2018, EUR 38,00

„Was Sie hier sehen ist keine Bambi-Romantik, sondern Zeichen einer tiefen Krise!“ Der Geograph und ausgewiesene Alpenfachmann Werner Bätzing kämpft seit Jahrzehnten als Forscher und Aktivist für den Erhalt des Natur- und Kulturraumes Alpen. Massentourismus, Dauerstau, aber auch Formen der Unternutzung wie Landflucht und Überalterung hinterlassen ihre Spuren und verändern den Alpenraum nachhaltig – und das nicht unbedingt im positiven Sinne.
In diesem Band benennt Bätzing die Ursachen der stetigen Veränderung und zeigt anhand von bezeichnenden Bildern, wie sich der Alpenraum in den letzten Jahren gewandelt hat. Dabei beleuchtet er die geographischen Grundlagen, die Geschichte der Alpen als Lebensraum, die Bedeutung von Landwirtschaft, Industrie und Tourismus und geht auch auf Naturkatastrophen und die Zukunft der Alpen ein.
Werner Bätzing bezieht Stellung und kritisiert die aktuellen Entwicklungen der Alpen. Damit greift dieser Bildband – wie auch der Autor – in die aktuelle gesellschaftliche Diskussion um die Alpen ein. Ein absolutes Lese-Muss für Forscher, Touristen, Einheimische und alle Freunde der Alpen, denen der Erhalt diesesLebensraumes etwas bedeutet.

wgb Theis

Zeit am Flusszoom

Eva Gruber
Zeit am Fluss
Landart mit Natur und Licht


208 Seiten, durchgehend farbig bebildert, 24 x 17 cm, Hardcover, ISBN 978-3-7025-0899-9, Verlag Anton Pustet, 2018, EUR 29,00

Die Schwarza ist ein glasklarer, smaragdgrüner Fluss, der das Höllental am Alpenostrand durchfließt. Elf Jahre lang hat Eva Gruber an ihren Ufern bis zu 1.500 Quadratmeter große, vergängliche Bilder gezeichnet – aus Steinen, Ästen, Halmen, Blumen, Blättern, Laub, Wasser, Eis und Schnee.
Im Fluss versinkende Kiesgärten, prächtige Laubvögel, fremdartige Erd Alphabete, getupfte Schneeufer, mystische Steinzeichen, bizarre Laub-Monster, bunte Wasser-Tattoos, bezaubernde Blütenflöße und pinkfarbene Ufer – die Kunstwerke sind der höchst poetische Ausdruck eines achtungsvollen Verbundenseins mit der Natur. Ihr Esprit ist dem Zen buddhistischer Gärten verwandt. Begleitet werden die ausdrucksstarken Bilder von Haiku der japanischen Großmeister.
Dieses Buch ist eine sprudelnde Quelle der Freude für alle Kunst- und Naturliebhabern!

Verlag Anton Pustet

Leichte Wanderungen - Südtirol Westzoom

Mark Zahel
Leichte Wanderungen Südtirol West
75 Genusstouren im Vinschgau, Meraner und Bozner Land

Rother Wanderbuch, 208 Seiten mit 217 Fotos, 75 Höhenprofilen, 75 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000 und 1:75.000 sowie einer Übersichtskarte, GPS-Tracks zum Download, 12,5 x 20 cm, kartoniert, ISBN 978-3-7633-3194-9, Rother, 2018, EUR 17,40

Eine gemütliche Wanderung, eine schöne Einkehr und ein atemberaubendes Panorama – Südtirol ist wie gemacht für Genießer. Die zackigen Gipfel der Dolomiten immer im Blick, lassen sich wunderbare, einfache Touren unternehmen, die für jedermann machbar sind. 75 Genusstouren dieser Art versammelt das Rother Wanderbuch »Leichte Wanderungen Südtirol West«: sie locken mit schönen Wegen, reizvoller Landschaft und hohem Erholungswert.
Auf idyllischen Pfaden geht es über bunte Almwiesen, auf gepflegten Waalwegen durch Obsthänge und Weinberge. Auch viele Bergseen und Aussichtsgipfel sind leicht zu erreichen. Die Touren dauern zwischen einem halben bis zu einem moderaten ganzen Tag und bieten zahlreiche Möglichkeiten für Pausen, für eine Einkehr oder für Besichtigungen von Burgen und Kapellen.
Geografisch spannt dieses Wanderbuch einen weiten Bogen vom Reschen entlang die Etsch abwärts: Die Touren liegen im Vinschgau und im Meraner Land inklusive Passeier, Ulten und Deutschnonsberg. Es führt ins Sarntal und bis in den besonders milden Süden von Bozen, wo auch der berühmte Kalterer See liegt. Nicht weniger als 75 leichte Wandervorschläge haben daher Einzug in dieses Rother Wanderbuch gefunden.
Alle Routen sind detailgenau beschrieben, Infos zu Gehzeiten, Höhenunterschieden und Anforderungen sind übersichtlich dargestellt. Tipps zur Einkehr und zu Sehenswürdigkeiten fehlen natürlich nicht. Die Wanderkärtchen mit eingezeichneter Route sowie aussagekräftige Höhenprofile liefern alle wichtigen Informationen für gelungene Genusstouren südlich des Brenners. Zudem stehen GPS-Tracks zum Download von der Internetseite des Bergverlag Rother bereit.

Rother

Der Dachsteinzoom

Hannes Hoffert-Hösl
Der Dachstein
Wanderungen im Dreiländereck Steiermark, Salzburg, Oberösterreich


224 Seiten, mit Farbfotos, Routenskizzen und Serviceteil, 19 × 12 cm, Flexcover, ISBN 978-3-85869-781-3, Rotpunktverlag, 2018, EUR 29,00

Der Dachstein zählt zu den bekanntesten Bergmassiven Österreichs und der Alpen, im Dreiländereck von Steiermark, Salzburg und Oberösterreich gelegen. Die bis zu tausend Meter aufragenden Felswände, die nördlichsten und östlichsten Gletscher der Alpen und die gut erschlossenen Wege machen ihn zu einem herausragenden Wanderziel.
Zentraler Ausgangspunkt ist die Gemeinde Ramsau, auf einem Hochplateau am Fuß des Dachsteins gelegen. Hannes Hoffert-Hösl erschließt in diesem Buch das gesamte Gebiet entlang der schönsten Routen: zehn Tageswanderungen zwischen Berg und Tal und auf dem Hochplateau, die hochalpine Runde in vier Etappen um den Dachsteingipfel herum, die Besteigung des Gipfels selbst, dazu fünf Überschreitungen und Vorschläge für Weitwanderungen sowie ausgewählte Schneeschuhtouren machen diesen Wanderführer zu einem ganzjährig und vielseitig einsetzbaren Begleiter.

Rotpunktverlag

Handbuch Radreisenzoom

Hana und Peter Bergh
Handbuch Radreisen


288 Seiten, farbig, 15 x 21 cm, Klappenbroschur, ISBN 978-3-99100-230-7, Braumüller, 2018, EUR 24,00


Die Autoren möchten in ihrem Handbuch Radreisen Fragen beantworten, wertvolle Tipps geben, Ängste und Sorgen nehmen sowie die Freude am Unterwegssein und Ankommen in den Vordergrund rücken. Ihr Buch soll motivierend inspirieren, Pläne zu schmieden, Ideen umzusetzen, ferne Land- und Ortschaften zu erkunden, Menschen zu begegnen. Es soll Lust machen, unterwegs zu sein, wo auch immer und wie auch immer. Es geht in dem Buch nicht um Abenteuer oder Rekorde, sondern um Erlebnisse, Zeit für sich und Zeit miteinander. Nach zahlreichen Recherchen sowie Gesprächen mit Experten am Reiserad- und Outdoor-Sektor optimierten Hana und Peter Bergh laufend ihre Ausrüstung, planten eifrig und realisierten in den letzten Jahren begeistert Radreise auf Radreise. Unter anderem ging es durch Umbrien – Italiens mystische Mitte –, durch Wüsten und wilde Gebirge im Oman sowie auf Spuren alter chinesischer Kultur durch Taiwan – The Cycling Kingdom. Im Sommer 2016 unternahmen die beiden eine circa dreimonatige Radreise vom nördlichsten Norwegen über die Alpen bis in die Heimat (Perchtoldsdorf bei Wien). Die positive Resonanz auf ihre Weblog-Berichte und Reise-Vorträge der letzten Jahre motivierte zum Handbuch Radreisen, das sämtliche Überlegungen, die zu Beginn standen, sowie die wichtigsten Erfahrungen von unterwegs praxisnah und informativ behandelt.

Braumüller

Wilde Wege - Dolomitenzoom

Mark Zahel
Wilde Wege
Dolomiten


Rother Wanderbuch, 192 Seiten mit 169 Farbabbildungen, 45 Höhenprofile, 45 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000, Übersichtskarte, Tourenmatrix, GPS-Tracks zum Download,12,5 x 20 cm, kartoniert, ISBN 978-3-7633-3188-8, Bergverlag Rother, 2018, EUR 17,40

Die ausgetretenen Pfade verlassen? Auf fast vergessenen Steigen wandern? Über Schrofen und leichten Fels auf einsame Gipfel kraxeln? Das erhebende Gefühl von Ursprünglichkeit, Abenteuer und Exklusivität spüren? Das Rother Wanderbuch Wilde Wege Dolomiten beschreibt 45 Touren zwischen Brixen, Sexten und Belluno, die genau das alles ermöglichen.
Die sorgfältig recherchierten Touren – regional ausgewogen verteilt – sind also allesamt ungewöhnlich und nicht ganz einfach und zeichnen ein Bild von den Dolomiten, wie man es vielleicht noch kaum gesehen und erlebt hat. Dabei kann solch ein „Wilder Weg“ durchaus relativ leicht sein, wie etwa am Sentiero Paola im Rosengarten oder an der Lastia di Framont hoch über dem Cordèvole. Sukzessive lässt sich der Anspruch jedoch auch steigern, wobei beim II. Grad sowie gelegentlichen mittelschweren Klettersteigpassagen (etwa im Zuge alter Kriegspfade) eine verträgliche Grenze gezogen wird. Ohnehin sind es oft andere Merkmale, die das Anforderungsniveau bestimmen, wenn man wie beispielsweise auf der Cengia Paolina an der Tofana auf spärlichen Spuren über ausgesetzte Bänderrouten schleicht oder sich zuweilen mit einer verzwickten Wegführung auseinandersetzen muss.
Anhand ausführlicher Charakterisierungen hinsichtlich Art und Schwierigkeit leistet dieses Buch wichtige Entscheidungshilfe und sorgt mit seinen detailreichen Routenbeschreibungen dafür, dass Unwägbarkeiten kalkulierbar bleiben. Detaillierte Kartenausschnitte mit eingezeichnetem Routenverlauf, aussagekräftige Höhenprofile mit eingetragenen Etappenpunkten sowie zum Download bereitstehende GPS-Daten ermöglichen eine effektive Planung und Durchführung der Touren. Die zahlreichen, anschaulichen Farbfotos machen Lust, sofort den Rucksack zu packen, loszuziehen und die „wilden Wege“ der Dolomiten selbst zu erkunden.

Rother

Wilde Wege - Ostösterreichzoom

Andreas Adelmann
Wilde Wege Ostösterreich
Waldviertel – Ötscher – Hochschwab – Schneeberg – Grazer Bergland


Rother Wanderbuch, 192 Seiten mit 156 Fotos, 50 Höhenprofilen, 50 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000 sowie einer Übersichtskarte, GPS-Daten zum Download, 12,5 x 20 cm, kartoniert, ISBN 978-3-7633-3195-6, Rother, 2018, EUR 17,40

Felsenziele, Felsensteige, Höhlen – Felsen in all ihren Facetten üben eine besondere Anziehungskraft aus. Ob beeindruckende Formationen, felsige Aussichtskanzeln, geheimnisvolle Höhlen oder kühne Felsenwege, das Gestein bringt Wildnis und Abenteuer in jede Wanderung.
Das Rother Wanderbuch Wilde Wege Ostösterreich stellt interessante Ausflugsziele und Wanderungen am Ostrand der Alpen vor, die von spannenden Felsbildungen geprägt sind. Die Touren führen auf kaum bekannte Pfade, auf gesicherte wie auch ungesicherte Felssteige, auf Kletterfelsen und in Höhlen – diese Ziele versprechen immer auch eine Prise Abenteuer.
Jeder Tourenvorschlag in diesem Wanderbuch verfügt über bestens recherchierte und zuverlässige Wegbeschreibungen. Hinzu kommen Kartenausschnitte mit eingezeichnetem Routenverlauf und aussagekräftige Höhenprofile. Zahlreiche Fotos machen Lust, den Osten Österreichs auf seinen „Wilden Wegen“ selbst zu erkunden.

Rother

Hohe Tatrazoom

Václav Klumpar
Hohe Tatra
Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen


Rother Wanderführer, 192 Seiten mit 129 Farbabbildungen, 50 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000 und 1:75.000, eine Übersichtskarte im Maßstab 1:400.000, GPS-Tracks zum Download, 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung, ISBN 978-3-7633-4503-8, Bergverlag Rother,2018, EUR 15,40


Die Hohe Tatra ist das kleinste Hochgebirge Europas, aber das höchste im langen Bogen der Karpaten. Markant erheben sich ihre felsigen, zerklüfteten Grate über den Niederungen, über einhundert sagenumwobene Seen und viele Wasserfälle beleben die Täler. Der Rother Wanderführer Hohe Tatra stellt 50 ausgewählte Halbtages-, Tages- und Zweitagestouren in dieser wilden Gebirgsgegend vor.
Die abwechslungsreiche Tourenauswahl bietet für alle etwas: von der beschaulichen Wanderung am Fuß der großen Felsberge bis hin zu anspruchsvollen Gipfeltouren, bei denen man Hand an den Fels legen muss. Die Touren führen in den slowakischen Teil der Hohen Tatra sowie in das polnische Gebiet um den traditionsreichen Ferienort Zakopane.
Jede Wanderung in diesem Rother Wanderführer verfügt über eine Kurzinfo mit allen relevanten Daten zur Tour, einem Kartenausschnitt mit eingetragenem Routenverlauf und einer detaillierten Wegbeschreibung. Zudem stehen für alle Touren GPS-Tracks zum Download von der Internetseite des Bergverlag Rother zur Verfügung.

Rother

Frankreich: Pyrenäenweg GR 10zoom

Fuat Gören
Frankreich: Pyrenäenweg GR 10


288 Seiten, 87 farbige Abbildungen, 114 Karten und Höhenprofile, Übersichtskarte in der Umschlagklappe, 11,5 x 16,5 cm, GPS-Tracks zum Download, ISBN 978-3-86686-575-4, Conrad Stein Verlag, 2018, EUR 16,90


Der GR 10 durch die Pyrenäen ist einer der bekanntesten Fernwanderwege Frankreichs. Er beginnt in Hendaye an der französischen Atlantikküste, folgt stets dem französisch-spanischen Grenzverlauf und endet nach über 930 km und ca. 50.000 Höhenmetern in Banyuls-sur-Mer an der Mittelmeerküste. Alle wichtigen Infos für das Wanderabenteuer auf diesem spannenden Weg fasst nun ein neuer Wanderführer zusammen: „Frankreich: Pyrenäenweg GR 10“ aus dem Conrad Stein Verlag.
Wer auf dem GR 10 (Grande Randonnée 10) unterwegs ist, passiert pittoreske Dörfer und Täler, steigt über imposante Grate und wandert an herrlichen Gebirgsseen, beeindruckenden Talkesseln und einigen der höchsten Gipfeln der Pyrenäen vorbei. Der höchste Punkt liegt auf 2.734 m am Hourquette d'Ossoue (Haute-Pyrénées). Technisch ist der Weg nicht schwierig, aber die vielen, oft sehr steilen Auf- und Abstiege erfordern eine gute Kondition und Fitness.
Um Wanderer gut auf das Abenteuer GR 10 vorzubereiten, hat der Autor Fuat Gören in seinem Buch zunächst hilfreiche allgemeine Reise-Infos zu Themen wie Anreise, Ausrüstung und Gehzeiten zusammengestellt. Dann folgt eine detaillierte Wegbeschreibung in 53 Etappen (mit Varianten), ergänzt durch genaue Karten und Höhenprofile. Zusätzlich stehen GPS-Tracks zum Download auf der Website des Verlags bereit, um die Orientierung zu erleichtern. Die für Weitwanderer besonders wichtigen Hinweise zu Unterkünften, Verpflegungsmöglichkeiten und Wasserstellen fehlen im Buch ebenfalls nicht. Informationen zu Besonderheiten am Wegesrand und zahlreiche Bilder runden den handlichen Wanderführer ab.

Conrad Stein Verlag