Logo Österreichischer Alpenverein

Alpenverein & Naturschutz (Abteilung Raumplanung & Naturschutz)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats Dezember
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com

Alpenverein & Naturschutz

wet4rtz

Mit der Gründung des Alpenvereins im Jahre 1862 wurde die Erschließung des Alpenraumes durch Hütten und Wege eingeleitet. Aber schon sehr bald danach - und davon zeugen viele Schriftstücke - setzte sich der Alpenverein mit großem Einsatz für bedrohte Naturräume in den Alpen ein und wuchs neben dem Alpinismus und Hüttenwesen zu einer nicht wegzudenkenden Säule des Vereins heran. Bereits 1880 führte der Alpenverein erste Schutzwaldsanierungen durch und wies dabei immer auf die Bedeutung des Bergwaldes für die Menschen hin.  Im Jahre 1927 wurde der Naturschutz in den Statuten des ÖAV schließlich verankert.

Weitere Informationen im Alpenvereins Handbuch.

Themen


Der Österreichische Alpenverein als Umweltorganisation

Der Österreichische Alpenverein ist eine nach dem UVP-G 2000 vom Bundesminsterium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft anerkannte Umweltorganisation. Die Anerkennung als Umweltorganisation erlaubt dem Alpenverein die Wahrnehmung der Parteistellung bei UVP-Verfahren (Umweltverträglichkeitsprüngsverfahren). Mit aktuellem Stand (17.08.2015) haben insgesamt nur 50 Organisationen diese Wertigkeit zugesprochen bekommen.

Eingriffe im alpinen Lebens- und Landschaftsraum sind vielfältig und facettenreich, hinterlassen Spuren und sind oft nicht umkehrbar. Um die Rechte und Aufgaben einer Umweltorganisation bestmöglich zu erfüllen schöpft der Alpenverein gemeinsam mit lokal betroffenen Sektionen und Landesverbänden alle ihm zustehenden Mittel im Rahmen einer Parteistellung bei UVP-Verfahren aus.

Weiterführende Informationen:

Abteilung Raumplanung & Naturschutz

Im Jahre 1980 wurde die „Fachabteilung Raumplanung-Naturschutz“ im Österreichischen Alpenverein eingerichtet (ÖAV). Er zählt alpenweit zu den bedeutendsten Organisationen im Bereich des Natur- und Umweltschutzes und ist seit 2005 in Österreich anerkannte Umweltorganisation nach dem UVP-Gesetz. Das Aufgabengebiet ist gleichermaßen vielfältig wie die alpine Landschaft. Dem flächenbezogenen Naturschutz über die Alpine Raumordnung bis hin zu internationalen Aufgaben, wie zum Beispiel der Alpenkonvention, Natura 2000 und des Klimaschutzes, gilt es, größte Aufmerksamkeit zu schenken.
Die große Stärke des Alpenvereins liegt hier im flächendeckenden Netz der ÖAV-Sektionen mit ihren NaturschutzreferentInnen, die wertvolle Naturschutzarbeit in ihren Arbeitsgebieten leisten. Um auch in Zukunft einen starken Natur- und Umweltschutz nach außen leisten zu können, wird zwischen der Abteilung Raumplanung und Naturschutz im Hauptverein und den Sektionen die enge Verflechtung und die intensive Kommunikation weiter ausgebaut.

Team
Hier können Sie Kontakt mit dem Team der Abteilung Raumplanung und Naturschutz im Hauptverein des Österreichischen Alpenvereins aufnehmen.

Teamfoto 2017 v.l.n.r.: Hutz, Reitler, Dagostin, Pichler, Kantner

Mitarbeit in der Abteilung Raumplanung und Naturschutz im ÖAV

Zivildienst

Offene Stellenangebote sind auf der Seite der Zivildienstserviceagentur (ZiSA) eingetragen.
www.bmi.gv.at/zivildienst/_zuweisung
Wir freuen uns über Bewerbungen unter raumplanung.naturschutz@alpenverein.at


Praktikum/ Betreuung

Wir freuen uns über das große Interesse an einer Mitarbeit. Aus Kapazitätsgründen können wir zum aktuellen Zeitpunkt jedoch keine Praktikumsstellen oder die Betreuung von wissenschaftlichen Arbeiten anbieten.