Logo Österreichischer Alpenverein

Alpenverein - Hallenplakate (Hallenplakate)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Kampagne "Unsere Alpen"
Produkt des Monats August
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.generali.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.suzuki.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://werner-mertz.at/

Alpenverein - Hallenplakate

plakate

Alpenverein - Hallenpalkate

Klettern boomt und Kletterhallen schießen wie Pilze aus dem Boden. Trotz Normen und perfekter Ausrüstung passieren Unfälle - zum Teil mit schweren Folgen. Der Alpenverein hat seine Empfehlungen  in einer Posterserie verarbeitet.

Der Zulauf zum Klettersport ist ungebrochen und im Alpenverein schätzt man die Zahl der Aktiven in Österreich inzwischen auf mehr als 200.000. Mindestens ein Viertel davon kommt aus Tirol. Der deutlichste Beleg für die hohe Attraktivität des Kletterns sind die neuen Kletterhallen, die österreichweit ihre Tore öffnen. Insgesamt weist der Online-Kletterhallenfinder des Alpenvereins bereits mehr als 160 künstliche Kletteranlagen aus - in Wirklichkeit werden es wohl noch einige mehr sein.

Freude und Verantwortung

Im Alpenverein freut man sich über diese Entwicklung, hat man doch seit mehr als 20 Jahren das "Sportklettern" konsequent aufgebaut und gefördert - und dies sowohl als Breitensport als auch als Spitzensport. Gleichzeitig weist Österreichs größter Alpinverein eindringlich auf das Risiko hin, das mit dem Klettersport ursächlich verbunden ist. "Auch in Kletterhallen kann man abstürzen - zu vielen ist das nicht bewusst" - warnt Michael Larcher, Bergsport-Chef im OeAV. Ein tödlicher Unfall in Salzburg letztes Jahr, vier schwere Unfälle in Innsbrucker Kletterhallen, zuletzt zwei schwere Unfälle in deutschen Kletterhallen (1 Toter, 1 Querschnittlähmung) machen unmissverständlich klar, dass trotz genormter Ausrüstung und fehlenden alpinen Gefahren noch genügend Fehlerquellen bestehen bleiben. 

Faktor Mensch

Menschliches Versagen steht heute als Unfallursache an oberster Stelle. "Eine umfangreiche Studie hat nachgewiesen, dass 1/3 der Sicherungspartner ihren Job nicht vollkommen beherrschen" - so Larcher. Im Klartext bedeutet dies, dass bei dieser Gruppe unerwartete Stürze zu Unfällen führen können! Und Unfälle beim Klettern - auch wenn sie selten sind - sind eben häufig mit schweren Verletzungen verbunden.

Sicher Klettern

Der Alpenverein hat nun ein "Regelwerk" für Sicheres Klettern in Hallen herausgebracht und dies mit den Alpenvereinen in Deutschland und Südtirol sowie mit dem Schweizer Alpenclub international abgestimmt. "Nachdem der Kletterboom auch in unseren Nachbarländern voll ausgebrochen ist, war es uns wichtig, ein Empfehlungswerk zu schaffen, das dann im gesamten deutschsprachigen Bereich einheitlich kommuniziert wird - erläutert Larcher. Leitmotive bei der Erstellung der neuen Empfehlungen waren: so wenig, so einfach und so prägnant wie möglich. Zudem wird jede Regel mit einer Illustration im Comic-Stil anschaulich dargestellt.

Verpackt wurden die Sicher-Klettern-Empfehlungen in eine neue Posterserie bestehend aus 12 Motiven, in denen die elementaren Sicherheitsregeln beim Toprope- und Vorstiegklettern dargestellt werden (siehe unten). Neu ist auch ein Flyer, der alle Empfehlungen übersichtlich zusammenfasst - ideal zum Auflegen in großer Stückzahl in Kletterhallen, bei Schulveranstaltungen oder als Ausbildungsunterlage bei Kletterkursen.
 
Lass dich ausbilden!


In eine Punkt sind sich die Sicherheitsexperten des Alpenvereins einig: Klettern und Partnersichern muss man bei qualifizierten Ausbildern lernen und ausreichend trainieren. Nur so können die notwendigen Fertigkeiten vermittelt werden - und das Bewusstsein, dass man - als Sichernder - das Leben seines Partners in den Händen hält.

Die Hallenplakate können hier in verschiedenen Größen als PDF heruntergeladen werden:

Übersichtsplakat A1

Übersichtsplakat A0

Einzelplakatserie A1

Einzelplakatserie A0